34. levoBank Stadtlauf

34. levoBank Stadtlauf

Stadtlauf und Theelfeschd waren ein Erfolg

In diesem Jahr gab es auch am Wetter nichts auszusetzen. Zwei Tage Sonnenschein und warm bei einem angenehmen Lüftchen. Das waren nicht nur gute Feierbedingungen, sondern vor allem beste Voraussetzungen für den 34. levoBank Stadtlauf, der zum vierten Mal den Auftakt zum Theelfeschd bildete.

Streckenrekord und tolle Organisation

In den sechs angebotenen Läufen gingen fast 600 Starter auf die Strecke und die Stimmung war klasse. Dazu hat natürlich ein super Publikum beigetragen, das nicht nur den Bitcher Platz säumte, sondern auch auf der Strecke für Anfeuerung sorgte. Mit so viel Unterstützung gelang es Philipp Stief, seinen Streckenrekord vom Vorjahr um über eine Minute zu verbessern und eine neue Bestmarke zu setzen.

Das war nur eines der viele Highlights, denn beim Bambini-, Handicap- und Schülerlauf gaben Teilnehmer Betreuer und Eltern alles. Im Hauptlauf waren es natürlich die Cracks, die sportliche den Ton angaben, aber vor allem die Staffeln brachten viel Spaß auf die Strecke.

 

Insgesamt waren über 50 Helferinnen und Helfer vom TV Lebach im Einsatz und haben für einen reibungslosen und vor allem unfallfreien Ablauf gesorgt. Dafür an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank, denn jeder war mit vollem Einsatz dabei.

 

Und da die Aktiven in die Organisation eingebunden waren, konnten nur die Kinder und Jugendlichen des TV Lebach auf die Strecke gehen, aber die haben ihre Sache auch richtig gut gemacht.

 

Top-Platzierungen für die Kinder des TV Lebach

13 Kinder des TV Lebach zeigten, dass sich ihr Training auszahlt und erkämpften sich sehr gute Platzierungen in ihren Altersklassen (AK). Trotz der sehr warmen Temperaturen war das Teilnehmerfeld mit insgesamt 131 Schülerinnen und Schülern auf der 2-km-Strecke des Schülerlauf sehr gut besetzt. 

Unser schnellster Läufer war Ben Müller mit 7:44min und kam damit in seiner AK (M13) auf Platz 1. Unsere jüngste Teilnehmerin Cosima Frohs schaffte es ebenfalls auf den 1. Platz in der W7.
Auf Platz 2 liefen Mia Morscheid (W9) und Charlotte Schu (W10). Jeweils Platz 3 erreichten Micha Schmitt (M11) und Noah Mahl (M13).
Friedrich Vollmer ging auf die 5km-Strecke und freute sich über seine Zeit von 25:56 min.

Auch alle anderen Kinder kamen trotz der 27 Grad sehr gut ins Ziel und hatten jede Menge Spaß vor, während und nach dem Lauf! Herzlichen Glückwunsch an euch alle! Macht weiter so und genießt erst mal die Ferien!


Ergebnisse bei time2finish

 

Bilder bei energis

Bilder beim Wochenspiegel 1

Bilder beim Wochenspiegel 2